Veranstaltungen
vom 20.05 – 20.11.2022

Vorverkauf vor Ort: Rathaus Hauzenberg – Tourismusbüro

Kulturwochen Hauzenberg Chorgemeinschaft St. Vitus Hauzenberg
08.10.2022

Chorgemeinschaft St. Vitus Hauzenberg
Symphonisches Orchester Hauzenberg

  • Beginn: 19.30 Uhr
  • Einlass: 18.30 Uhr
  • Pfarrkirche Hauzenberg
  • Chor – Orchesterkonzert
  • 1. Platz VVK 26 € / AK 28 €
  • 2. Platz VVK 21 € / AK 23€
  • 3. Platz VVK 15 € / AK 17 €
  • bis 6 Jahre: freier Eintritt
  • Schüler und Studenten: 5 € Ermäßigung
  • Senioren ab 65 Jahre: 2 € Ermäßigung
  • Gesamtleitung: Klaus Wegerbauer

Programm

  • Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie in D / Prager Sinfonie
  • Joseph Haydn: Missa in Angustiis / Nelson-Messe
Bundespolizeiorchester München
20.11.2022

Bundespolizeiorchester München – Benefizkonzert

  • Beginn: 17.00 Uhr
  • Einlass: 16.00 Uhr
  • Pfarrkirche Hauzenberg
  • Benefizkonzert
  • freier Eintritt
  • Spenden zugunsten für: Lebenshilfe / Tafel / Krebshilfe / Asylcafe

Weitere Infos folgen in Kürze.

Vergangene Veranstaltungen

Gruppenbild Federspiel
20.05.2022

FEDERSPIEL – Albedo Preview

  • Beginn: 19.30 Uhr
  • Einlass: 18.30 Uhr
  • Adalbert-Stifter-Halle Hauzenberg
  • 1. Platz VVK 28 € / AK 29 €
  • 2. Platz VVK 24 € / AK 25 €
  • 2 € Ermäßigung für Schüler/Studenten und Senioren

Veranstaltungssponsor

  • Stadt Hauzenberg

Programm

  • Bürgermeisterin Gudrun Donaubauer und Schirmherr Landrat Raimund Kneidinger werden im Rahmen dieses Konzertes die 50. Kulturwochen eröffnen!

Über Federspiel

Al|be|do, die: Rückstrahlungsvermögen von nicht selbstleuchtenden, diffus reflektierenden Oberflächen.

Federspiel hat ein neues Programm im Gepäck und wie der Titel erahnen lässt, geht es um Absorption und Reflektion. Die Neigungsgruppe Geschmackvolle Blasmusik hat die dunklen und lichten Momente der eigenartigen vergangenen Monate auf sich wirken lassen und wirft sie in Form von Schallwellen wieder zurück.

Neugierde auf und Freude am Klang sind die Fixsterne, die jeden Abend mit Federspiel erhellen.

weitere Infos zu Federspiel und dem Programm Albedo

 

 

06.06.2022

DIE FEXER – Musikalisch-Kulinarischer Pfingstmontag beim Gidibauer

  • Beginn: 11.30 Uhr
  • Einlass: 10.30 Uhr
  • Gidibauer Hof Hauzenberg
  • Eintritt: 9 € / 12–16 Jahre 6 €
  • bis 11 Jahre freier Eintritt

Veranstaltungssponsor

  • Landkreis Passau

Platzreservierung und Eintrittskarten nur direkt über
Gidibauer Hof möglich. Tel. 08586 96440

Programm

Im historischen Ambiente des Gidibauer-Hofes werden die Besucher bei dieser Veranstaltung mit kulinarischen Pfingstschmankerl à la Carte verwöhnt.

Über die Fexer

Hochkarätige Blasmusik, gemixt mit modernen Arrangements und jugendlichem Charme. Das ist das Erfolgsrezept der FEXER. Seit nun mehr 18 Jahren begeistert das Trio sein Publikum weit über die bayerischen Landesgrenzen hinaus und verschafft sich dadurch einen überaus großen Bekanntheitsgrad in der Blasmusikszene. Mit ihrer einzigartigen Besetzung aus Tuba, Trompete und Flügelhorn sind die Drei nicht nur auf Konzertbühnen und in Bierzelten ein Highlight, sondern auch auf Festivals die absolute Sensation.

DIE FEXER – Die wahrscheinlich kleinste Blaskapelle der Welt!

weitere Infos zu Die Fexer

Kulturwochen Hauzenberg Mnozil Brass
23.06.2022

MNOZIL BRASS – Phoenix

  • Beginn: 20.00 Uhr
  • Einlass: 19.00 Uhr
  • Granitzentrum Hauzenberg
  • Freilufttribüne ohne Überdachung
  • Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt
  • Konzert
  • 1. Platz VVK 41 € / AK 43 €
  • 2. Platz VVK 35 € / AK 37 €
  • 3. Platz VVK 25 € / AK 27 €
  • bis 6 Jahre: freier Eintritt
  • Schüler: 10 € Ermäßigung
  • Studenten: 5 € Ermäßigung
  • Senioren ab 65 Jahre: 2 € Ermäßigung

Veranstaltungssponsoren

  • Amsl Autohaus
  • Zankl Granit
  • Stadler Brennstoffe
  • Akustikbau Haydn und Oberneder

Weitere Infos folgen in Kürze.

Über Monzil Brass

Mnozil Brass – von damals bis heute

Das Gasthaus Mnozil steht im 1. Wiener Bezirk. Direkt gegenüber der Musikhochschule. Ein Glück, fanden sich doch im Jahre 1992 sieben junge Blechbläser zu regelmäßigen Musikantenstammtischen bei Josef Mnozil zusammen. Aus klassischer Volksmusik wurde bald angewandte Blechmusik, grundsätzlich ohne Noten gespielt, geeignet für alle Lebenslagen: typische Blasmusik, Schlager, Jazz und Popmusik, Oper und Operette. Ohne Furcht, Tadel und Vorbehalte, dafür mit sehr viel Wiener Schmäh und großer Raffinesse. Mnozil Brass spielen mittlerweile ca. 100 Konzerte im Jahr weltweit.
weitere Infos zu Mnozil Brass

24.06.2022

FORUM HAUZENBERG

  • Beginn: 19.30 Uhr
  • Einlass: 18.30 Uhr
  • Granitzentrum Hauzenberg
  • Freilufttribüne ohne Überdachung
  • Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt
  • Symposium
  • freier Eintritt: keine Platzreservierungen

Referent: Dr. Joachim Pechtl
Thema: Das Leben der „jungsteinzeitlichen Bauern“
in unserer Region

Veranstaltungssponsor

  • Regierung von Niederbayern

Programm

Die Einführung der bäuerlichen Wirtschaftsweise stellte den wahrscheinlich wichtigsten Umbruch der bisherigen Menschheitsgeschichte dar und definiert daher den Beginn der als Jungsteinzeit bezeichneten Epoche. Im Zuge der Ausbreitung landwirtschaftlicher Kultur vom Vorderen Orient nach Mitteleuropa wurden herausragende Gunsträume wie das Linzer Becken, Mittelböhmen und der niederbayerische Gäuboden bereits im 6. Jahrtausend v. Chr. kolonisiert. Andere Landschaften wie etwa Mittelgebirge hingegen erforderten wirtschaftliche Anpassungen und konnten oft erst wesentlich später erschlossen werden. Gerade der Bayerische Wald galt lange Zeit pauschal als gänzlich ungeeignet für jungsteinzeitliche Besiedlung. Aufgrund der intensiven ehrenamtlichen Sammlungs- und Forschungstätigkeit im Nordteil des Landkreises Passau ist dieses Bild inzwischen aber grundlegend zu revidieren. Dabei verwundert es kaum, dass in einer sprichwörtlich steinreichen Gegend es eben überwiegend auch steinerne Artefakte sind, aus denen die Geschichtliche Entwicklung abzulesen ist.

Kulturwochen Hauzenberg Django Asuel
01.07.2022

DJANGO ASÜL – Offenes Visier

  • Beginn: 20.15 Uhr
  • Einlass: 19.15 Uhr
  • Granitzentrum Hauzenberg
  • Freilufttribüne ohne Überdachung
  • Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt
  • Kabarett
  • 1.Platz VVK 28 € / AK 30 €
  • 2.Platz VVK 24 € / AK 26 €
  • 3.Platz VVK 18 € / AK 20 €
  • bis 6 Jahre: freier Eintritt
  • Schüler: 10 € Ermäßigung
  • Studenten: 5 € Ermäßigung
  • Senioren ab 65 Jahre: 2 € Ermäßigung

Veranstaltungssponsoren

  • Sparkasse Passau
  • Bohrtechnik Knödelseder
  • Draxinger

Weitere Infos folgen in Kürze.

Über Django Asül und das Programm

Kaum ist das Visier offen, hat Django Asül urplötzlich einen ganz anderen Blick auf die Dinge. Raus aus der Filterblase, rein in den Weitwinkel. Und vor allem: Raus in die weite Welt. Django Asül treibt sich herum von Marseille über Malta bis in den Nahen Osten. Und schon hagelt es Erkenntnisse auf die drängendsten Fragen:
Wieso ist Malta das ideale EU-Land? Ist der Klimawandel eine Gefahr oder doch eher die Lösung wofür auch immer? Oder gilt das eher für die Digitalisierung?
Und: Ist der Einzelne in der Gesellschaft tatsächlich ersetzlich oder eher entsetzlich?
Denn mit offenem Visier sieht man nicht so sehr sich selbst, aber umso mehr andere und anderes. Ganz gegen den Trend ignoriert Django Asül die Selbstoptimierung und setzt auf Fremdoptimierung. Dabei lernt er vor allem Verständnis und Verständigung und wird so zum Mediator zwischen den Fronten.
Wie das alles funktioniert?
Ganz einfach: Django zahlt sich selber ein Grundeinkommen. Und ist damit seiner Zeit weit voraus. Dieses Programm ist daher ein Muss für alle, die den Weitblick nach innen und nach außen haben.

weitere Infos zu Django Asül

Kulturwochen Hauzenberg Künstler Symphonisches Blasorchester Landkreis
03.07.2022

Sinfonisches Blasorchester Landkreis Passau

  • Beginn: 19.00 Uhr
  • Einlass: 18.00 Uhr
  • Granitzentrum Hauzenberg
  • Freilufttribüne ohne Überdachung
  • Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt
  • Leitung: Josef Maderer
  • 1. Platz VVK 22 € / AK 24 €
  • 2. Platz VVK 18 € / AK 20 €
  • 3. Platz VVK 14 € / AK 16 €
  • bis 6 Jahre: freier Eintritt
  • Schüler: 10 € Ermäßigung
  • Studenten: 5 € Ermäßigung
  • Senioren ab 65 Jahre: 2 € Ermäßigung

Veranstaltungssponsoren

  • ZF Kulturstiftung

Weitere Infos folgen in Kürze.

Über das Sinfonische Blasorchester

Das „Sinfonische Blasorchester – Landkreis Passau“ ist das musikalische Markenzeichen des Kultur-Landkreises Passau. Ursprünglich wurde das Orchester unter Altlandrat Hanns Dorfner gegründet und hauptsächlich aus Musikern der Stadtkapelle Bad Griesbach getragen. Nach dem Amtsantritt von Landrat Raimund Kneidinger wurde Josef Maderer mit der Leitung betraut. Es erfolgte eine Neustrukturierung im Jahr 2021, was sich in Zeiten von mehreren Corona-Lockdowns als durchaus schwierig erwies. Trotzdem konnte sich das Orchester neuformieren und besteht nun aus über 100 Musikern mit Mitgliedern aus mehr als 15 Blaskapellen aus dem ganzen Gebiet des Landkreises Passau. Diese bilden nun die Grundlage für die Besetzung der verschiedenen Orchesterprojekte. Ziel sollte es sein, allen versierten Musikern aus dem Landkreis die Möglichkeit zu geben, in einem großen sinfonischen Blasorchester mitzuwirken, sich individuell musikalisch weiterzubilden und den musikalischen und sozialen Austausch zwischen den vielen Musikgruppen innerhalb des Landkreises zu fördern.

Das erste Konzert bestritt das neue Orchester im Oktober 2021 in einer Industriehalle der Firma „metron“ in Eging am See mit einer Besetzung von über 100 Musikern. Für das Sommerprojekt ist eine Besetzung mit ca. 70 Musikern geplant.

weitere Infos zum Sinfonischen Blasorchester

08.07.2022

Münchner Rundfunkorchester (BR)

  • Beginn: 20.30 Uhr
  • Einlass: 19.30 Uhr
  • Granitzentrum Hauzenberg
  • Freilufttribüne ohne Überdachung
  • Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt
  • Orchesterkonzert
  • 1. Platz VVK 45 € / AK 47 €
  • 2. Platz VVK 36 € / AK 38 €
  • 3. Platz VVK 29 € / AK 31 €
  • bis 6 Jahre: freier Eintritt
  • Schüler: 10 € Ermäßigung
  • Studenten: 5 € Ermäßigung
  • Senioren ab 65 Jahre: 2 € Ermäßigung
  • Dirigent: Ivan Repušić
  • Solistin: Karen Gomyo, Violine

Veranstaltungssponsoren

  • Gidibauer
  • VR Bank Passau

Weitere Infos folgen in Kürze.

Über das Münchner Rundfunkorchester

Das Münchner Rundfunkorchester, gegründet 1952, hat dank seiner programmatischen Vielfalt ein ganz eigenes künstlerisches Profil entwickelt. Die Palette reicht von Oper und Operette in den Sonntagskonzerten, Afterwork-Klassik in der Reihe Mittwochs um halb acht und moderner geistlicher Musik bei Paradisi gloria
bis hin zu Filmmusik und Crossover-Projekten. Gastspiele führten das Orchester u.a. ins Festspielhaus Baden-Baden, in den Goldenen Saal des Wiener Musikvereins oder auch zu Festivals wie dem Kissinger Sommer und dem Festival der Nationen.
Dabei hat es in jüngerer Zeit mit Künstlern wie Diana Damrau, Leo Nucci, Klaus Florian Vogt, Mischa Maisky und Fazıl Say zusammengearbeitet. Als wahrer Schatzgräber holt das Münchner Rundfunkorchester immer wieder zu Unrecht vergessene Werke ans Licht. Seine Bekanntheit verdankt es auch den zahlreichen CD-Einspielungen. Besondere Aufmerksamkeit gilt der pädagogischen Arbeit in Form
von Kinder- und Jugendkonzerten mit umfangreichem Zusatzprogramm. Überdies widmet sich das Orchester – z.B. gemeinsam mit der Theaterakademie August Everding – engagiert der Nachwuchsförderung. Chefdirigent seit der Saison 2017/2018 ist Ivan Repušić, der am Pult des Münchner Rundfunkorchesters u.a. schon Verdis Luisa Miller, I due Foscari und Attila geleitet hat.

weitere Infos zum Münchner Rundfunkorchester