Veranstaltungen

Auch dieses Jahr zeichnen sich die Kulturwochen Hauzenberg durch tolle Veranstaltungen mit einzigartigen Künstlern aus. Wir freuen uns auf viele musikalische Momente – seien auch Sie dabei!

10.05.2024

Blechschaden

  • Beginn: 19.30 Uhr
  • Einlass: 18.30 Uhr
  • Adalbert-Stifter-Halle Hauzenberg
  • 1.Platz VVK 30 € / AK 32 €
  • 2.Platz VVK 25 € / AK 27 €
  • 5 € Ermäßigung für Schüler/Studenten/Schwerbehinderte (nur mit Ausweis)
  • 2 € Ermäßigung für Senioren

 

Über Blechschaden

Seit 40 Jahren begeistert das Ensemble Blechschaden als Teil der Münchener Philharmoniker mit einer einzigartigen Mischung aus musikalischer Exzellenz und humorvoller Darbietung. Bekannt für ihre Fähigkeit, Genregrenzen zu verwischen, präsentieren sie Musik von Pop bis Klassik auf unkonventionelle Weise. Unter der Leitung des schottischen Dirigenten Bob Ross ist jede Aufführung ein unterhaltsamer Melodien-Cocktail, angereichert mit humorvollen Moderationen. Blechschaden, mehrfach mit dem „Echo-Klassik“ prämiert, steht für die Verschmelzung von Ernsthaftigkeit und Spaß in der Musik. Verpassen Sie nicht ihre lebendige EUROPA-Tournee 2024 – ein Muss für Musikliebhaber mit Sinn für Humor.

20.05.2024

Musikalisch-Kulinarischer Frühschoppen beim Gidibauer

  • Pfingstmontag
  • Beginn: 11.00 Uhr
  • Einlass: 10.30 Uhr
  • Gidibauer Hof Hauzenberg
  • Eintritt: 14 €
  • 10-15 Jahre: 9 €
  • Kinder unter 10 Jahre: freier Eintritt

Im historischen Ambiente des Gidibauer-Hofes werden die Besucher bei dieser Veranstaltung mit kulinarischen Pfingstschmankerl à la Carte verwöhnt.

WICHTIG: In diesem Jahr müssen Tickets online bei okticket.de erworben werden. Danach ist eine Reservierung für den Gidibauer-Hof unter 0151 42559269 vorzunehmen.

21.06.2024

Forum Hauzenberg

  • Vortrag: Impulsgeber Kirche – Zur Geschichte Hauzenbergs in Mittelalter und Früher Neuzeit
  • Beginn: 19.30 Uhr
  • Einlass: 18.30 Uhr
  • Granitzentrum Hauzenberg
  • freier Eintritt: keine Platzreservierungen

Referent: Prof. Dr. Hannelore Putz, Direktorin des Archivs des Bistums Passau

Der Vortrag zeichnet zunächst die frühe Geschichte der Orte und Pfarreien nördlich der Donau nach. Danach konzentriert er sich am Beispiel Hauzenbergs auf das Charakteristische dieses Raums, der zum Hochstift Passau gehörte und so über Jahrhunderte hinweg in besonderer Weise durch die Kirche geprägt worden ist. Mit einem kurzen Ausblick auf die Säkularisation 1803, den Weg Hauzenbergs ins Königreich Bayern und damit in die Moderne finden die Ausführungen ihren Abschluss.

Bildrecht: Simona Kehl

26.06.2024

Abendlesung mit Martina Fischer

  • Beginn: 19.00 Uhr
  • Einlass: 18.30 Uhr
  • Kleiner Sitzungssaal im ehemaligen Kaisergebäude, Marktplatz 16 in Hauzenberg
  • freier Eintritt
  • Musikalische Umrahmung von Max und Lukas Berger

 

Über Martina Fischer

Sennerin einer Alm in den oberbayerischen Alpen. Von jeher faszinierten mich die Hirten und Sennerinnen, denen ich auf meinen Bergtouren immer wieder begegnete – dieses In-Sich-Ruhen, diese Zufriedenheit, die Einfachheit ihres Lebens, fesselte und begeisterte mich. 2011 erfüllte ich mir zum ersten Mal meinen lang gehegten Traum und ging als Sennerin auf eine Alm in den oberbayerischen Alpen. Seitdem verbringe ich fast jeden Sommer auf einer Alm. Dort habe auch ich inzwischen meine Kraftquelle und meinen Seelenort gefunden.
Aufgewachsen auf einem kleinen Bauernhof im Chiemgau war Martina Fischer es seit jeher gewohnt, viele Lebensmittel selbst herzustellen – Selbstversorgung habe ich sozusagen von klein auf gelernt. Heute melke ich auf der Alm Kühe und Ziegen mit der Hand, erzeuge Butter, Topfen und Käse, bändige Hühner und freilaufende Schweine.
In den Lesungen gebe ich Einblicke in das Leben auf der Alm und den Lebensentwurf als Selbstversorger. Es liegt mir am Herzen, Menschen zu zeigen, dass Genuss und gesunde, natürliche, hochwertige Lebensmittel kein Widerspruch sind, sondern Teil eines achtsamen Umgangs mit sich selbst und der Natur.

28.06.2024

Anna Veit

  • Beginn: 19.30 Uhr
  • Einlass: 18.00 Uhr
  • Veit-Hof Raßreuth
  • freie Platzwahl
  • Erwachsene: VVK 20 € / AK 22 €

 

Über Anna Veit

Anna Veit, aufgewachsen in Kramersdorf/Niederbayern, ist eine vielfach ausgezeichnete Chansonsängerin mit einer vielseitigen Karriere, die von klassischer Musik bis hin zu Theater und Chanson reicht. Nach Studien in München und Wien führten sie Engagements zu namhaften Bühnen im deutschsprachigen Raum. Mit den Münchner Philharmonikern und Herman van Veen trat sie in bedeutenden Produktionen auf. Als Frontfrau des Ensembles GoldMund veröffentlichte sie mehrere CDs und tourt mit ihrem Chansonprogramm. Ihr Solo-Debüt widmet sie dem Repertoire Georg Kreislers. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit engagiert sich Veit pädagogisch und lebt mit ihrer Familie in München und Kramersdorf.

20.07.2024

Chor Orchesterkonzert

  • Beginn: 19.30 Uhr
  • Einlass: 18.30 Uhr
  • Stadtpfarrkirche Hauzenberg
  • Chor Orchesterkonzert
  • 1. Platz VVK 26 € / AK 28 €
  • 2. Platz VVK 21 € / AK 23 €
  • 3. Platz VVK 15 € / AK 17 €
  • Kinder bis 6 Jahre: freier Eintritt
  • 5 € Ermäßigung für Schüler/Studenten
  • 2 € Ermäßigung für Senioren ab 65 Jahre

 

Programm

Franz Schubert (1797 -1828)

  • Messe in B / D 324 für Soli, Chor und Orchester

 

Ausführende

  • Chorgemeinschaft St. Vitus Hauzenberg
  • Symphonisches Orchester Hauzenberg
  • Sopran: Heidelinde Schmid
  • Alt: N.N.
  • Tenor: Mario Eckmüller
  • Bass: Konrad Peschl
  • Gesamtleitung: Klaus Wegerbauer

Sie wollen die vergangenen Kulturwochen
Revue passieren lassen?

Gerne! Lassen Sie sich von den Veranstaltungen der letzten Jahre inspierieren.

Hier klicken